Nutzen Sie unsere Reparaturplätze, um die Umwelt zu schonen

Wenn Sie Ihr Boot reinigen oder den Rumpf säubern und Antifoulingprodukte aufragen, werden Produkte freigesetzt, die für die menschliche Gesundheit und die Meereslebewesen schädlich sind.

Das Entsorgen jeglicher Art von Abfällen auf See und damit insbesondere der Überreste von Farben, Körnern und Staub, die beim Abschaben, Abschleifen und Abwaschen der alten Antifouling-Schicht entstehen, ist äußerst umweltschädlich. Das gilt auch für eventuelle Rückstände oder Abfälle des neuen Lacks.

Es besteht heute der echte Wunsch, diese Emissionen in die natürliche Umwelt zu reduzieren. Dieser Wunsch spiegelt sich auch in der Gesetzgebung zur Wasserverschmutzung (Wassergesetz Nr. 92-3 vom 3. Januar 1992) wider, die für Wartungsbereiche gilt.

Sie wollen umweltschonend arbeiten?

Port Navy Service verfügt über einen Reparaturbereich von 2200 m2, der den neuesten Umweltnormen entspricht und speziell für die Überholungsarbeiten an Ihrem Boot bereitgestellt wird, gleichgültig ob SegelbootMotorbootKatamaran oder Trimaran.

Die mit Absetzbecken und Ölabscheidern ausgestattete Aufbereitungsanlage ermöglicht die Rückhaltung der entstehenden Schadstoffe. Diese Anlage ist ein Gerät zum Abfangen von an Schwebstoffen (SS) anhaftenden Schadstoffen, die im verschmutzten Wasser aus Überholungs- und Bootswartungsbereichen enthalten sind.

Pflegen Sie Ihr Boot und beteiligen Sie sich am Schutz des Meeresökosystems

Eine Abfallsammelstelle mit Mülltrennung ist direkt vom Wartungsbereich aus zugänglich, um die Entsorgung Ihrer Abfälle zu erleichtern.

Sie können sich auch an die im Hafen tätigen Unternehmen wenden, um Sie bei der Wartung oder Reparatur Ihres Bootes zu unterstützen.

Während Ihres Aufenthaltes im Wartungsbereich können Sie die sanitären Anlagen des Hafens oder eine Leiter nutzen, das Restaurant Yacht Club besuchen, Material ausleihen (Hochdruckreiniger etc.) und direkt an Bord Ihres Bootes vom WLAN profitieren (Code in der Hafenmeisterei).